Die Kopfschmerz-Tabelle(Tablette) nach Scholten

Herr Scholten hat eine Eingebung gehabt, als er seine Theorie des Periodensystems aufgestellt hat: Eureka, er hat es gefunden!

Dass wofür alle anderen Jahrelang brauchen, um wenigstens einigermaßen zurecht zu kommen, ist per Blitzeingabe gefunden worden (3,47 min). Plötzlich gab es da die Idee, es muss ein Entwicklung sein, von Wachstum und wieder runter gehen. Hier erläutert Herr Scholten seine „klaren nachvollziehbaren und einsichtigen“ Gründe, mit welchen er die Mittelwahl meint zu betreiben.

Ich muss gestehen, mir sind die klaren einsehbaren Gründe bei Herrn Scholten verborgen geblieben. Dafür kann ich lediglich erkennen, dass sein gesamtes System aus der Astrologie gestohlen wurde. Also doch klare und einsehbare Gründe.

Homöopathische Astrologie wäre wohl der bessere Name, als Homöopathie nach Hahnemann.

https://www.youtube.com/watch?v=trohvhRcJ3A

https://www.google.de/search?q=periodensystem+hom%C3%B6opathie+scholten&biw=1536&bih=764&site=webhp&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiOg4iN3djPAhWCPhQKHdF8BNMQ7AkIQw&dpr=1.25

Wenn ich die astrologischen Tabellen (Tabletten) sehe denke ich damit kann man bestimmt auch heilen: Die Kopfschmerzen, welche diese Art von Astrologie erzeugt. Wenn ich vorher schon Kopfschmerzen habe, lese ich die Tabelle bekomme noch mehr Kopfschmerzen und schon wird nach dem Simileprinzip der Kopfschmerz geheilt.

Bei Frau Grams das Studium dieser Astrologie leider nicht zu Kopfschmerzen geführt, sondern zur Einstellung der Tätigkeit als ärztliche Homöopathin. Da wären die Kopfschmerzen wohl besser gewesen.