Esoterik, Bullshit und Spekulatives

unter dem Mäntelchen der modernen Physik verbreitet durch Herrn Hümmler. Er führt in seinem Grundsatzwerk zur Kritik der Alternativmedizin, dem sogenannten Quantenquark, die These:

„Brunke verbreitet also auch nichts weiter als Quantenquark, was darin gipfelt, dass er Samuel Hahnemann im Klappentext zu seinem Buch als ersten Entdecker der Quantenphysik bezeichnet. Als Max Planck 1900 mit dem Strahlungsgesetz die erste Idee der Quantenphysik aufbrachte, war Hahnemann schon mehr als 50 Jahre tot.“

http://quantenquark.com/blog/tag/quantenhomoeopathie/

Kommentar:

Da musste ich erst einmal eine ganze Weile nachdenken, um den Sinn der Kritik zu verstehen.

Also das Gravitationsgesetz wurde bekanntlich von Newton 1687 formuliert.

Vorher hat es nach Hümmler offenbar nicht existiert. Nach seiner Auffassung fiel vor Newton ein Stein nicht ins Wasser, sondern vom Meeresgrund direkt in den Himmel.

Oder habe ich ihn etwa falsch verstanden?

Doch diese Frage taucht bei Herrn Hümmler gar nicht erst auf. Also gibt es bei ihm nichts falsch Verstandenes.

Das neue Weltbild des Herrn Hümmler besagt offenbar, wenn ein Gesetz nicht von einem Physiker formuliert wurde, gibt es dieses nicht.

Zwar hat schon Archimedes Steine geworfen und damit Kriege beeinflusst. Da er das Gravitationsgesetz von Newton nicht kannte, kann es also damit keinen Krieg entscheidend beeinflusst haben, soweit wir Herrn Hümmler glauben schenken wollen.

Das ist doch eigentlich ganz logisch.

Da mutet es ja geradezu dumm an, wenn Hahnemann zwar mit den Gesetzen der Verschränkung aus der Physik homöopathische Mittel hergestellt hat, aber da Herr Planck die Quanten noch nicht entdeckt hatte, konnte Hahnemann also gar keine Ahnung von Quantenphysik haben und folgerichtig auch keine homöopathischen Mittel durch Verschränkung des Arzneimittels mit dem Milchzucker erzeugen.

Ja, da habe ich richtig etwas dazu gelernt, bei Herrn Hümmler. Wer von etwas keine Ahnung hat, kann also auch nichts finden, wovon er keine Ahnung hat.

Oder müsste es vielmehr besser heißen, wenn Herr Hümmler nicht verstehen will, was eine Verschränkung eines Arzneistoffes mit Milchzucker ist, dann gibt es diese auch nicht?