Konmarie und der Therapeut

Hier wird die Methode des Aufräumens beschrieben:

https://www.wiwo.de/erfolg/trends/aufraeumen-mit-marie-kondo-warum-sie-ihren-schreibtisch-nicht-nach-konmari-aufraeumen-sollten/23922138.html

Kommentar:

Hier wird eine neue Methode der Psychotherapie vorgestellt. Sie besteht darin sich mit Ballast aus seinem Leben zu befreien.

Wir kennen den krankhaften Sammeltrieb von Menschen, die sich von keinem unbrauchbaren Müll befreien können, weil er könnte angeblich im nächsten Leben noch einmal gebraucht werden.

Das kann so weit gehen, dass Menschen denen man überflüssigen Ballast abnehmen möchte Panikattacken bekommen, wenn die Gegenstände für sie nicht mehr verfügbar sind.

Insofern ist der Ansatz nach Konmarie ausgesprochen hilfreich.

Die Fragestellung, macht es Freude wenn ich diesen Gegenstand noch habe, ist berechtigt.

Die psychotherapeutische Frage dazu lautet: Macht es Angst wenn ich mich von diesem Gegenstand befreie?

Wenn ich Gegenstände habe, die weder erforderlich sind, noch Freude machen, dafür aber Angst, wenn ich mich davon befreie, darf ich mich zum Psychotherapeuten begeben.