Schmerzensgeld für Sterbeverhinderung

N-tv berichtet über Amerikanischen Kläger dessen Vater in aussichtsloser Lage zwei Jahre lang  künstlich am Leben erhalten wurde  und dabei Schmerzen erlitten hätte.

https://www.n-tv.de/panorama/Sohn-will-fuer-Ubertherapie-Schmerzensgeld-article20901535.html

Es handelt sich um ein wegweisendes Urteil. Ärzte können nicht machen, was ihren Geldbeutel füllt, sondern was im Interesse des Patienten erforderlich ist.